Bewertungskriterien für (KI-basierte) Projekte

You are here:
< All Topics

Selbstevaluation von LAA

Kontext

Automatisierung und Künstliche Intelligenz verändern bereits heute und auch zukünftig die Arbeitswelt. Aufgaben innerhalb von Berufen verändern sich, da bestimmte Tätigkeiten von Maschinen übernommen werden können. Die vor allem technisch induzierten Veränderungen in der Arbeits- und Berufswelt machen es nötig, junge Menschen schon jetzt auf diese neue Arbeitswelt vorzubereiten. Dafür sind neben veränderten Fachkompetenzen (über neue Technologien wie KI) auch verstärkt Sozialkompetenz, Personal- und Methodenkompetenz notwendig: kreatives Denken, eigenverantwortliches Arbeiten, Teamarbeit, selbstgesteuertes Lernen.

Wie kann berufliche Handlungskompetenz in der Berufsschule im Zeitalter von KI gefördert werden?

Sogenannte Lern- und Arbeitsaufgaben (LAA) können eine Möglichkeit sein, den Unterricht handlungsorientiert auszurichten, Theorie und Praxis zu verbinden und damit die Kompetenzentwicklung der Lernenden zu fördern. LAA zeichnen sich durch ein projektförmiges, prozess- und aufgabenorientiertes Lernen aus, welche sich problemhaltiger Situationen der beruflichen Realität bedienen. Dadurch soll Lernen und Arbeiten verknüpft werden und in diesem Rahmen die Ausbildungsinhalte aus Betrieb und Berufsschule besser aufeinander bezogen werden (Howe & Gessler, 2018; Howe & Knutzen, 2012).

Die idealtypische Realisierung von LAA beinhaltet folgende vier Schritte:

  1.     Entwicklung einer LAA 
  2.     Durchführung einer LAA
  3.     Auswertung einer LAA
  4.     Selbstevaluation eine LAA

 

Was bringt das Selbstevaluationstool? Mit Hilfe des Selbstevaluationstools können Lehrpersonen testen, ob Aufgaben in der durchgeführten Form geeignet sind, ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt und ob die Aufgabe wirksam für den Lernprozess war. Dieses Tool soll eine Orientierungshilfe sein und kann an den jeweiligen Kontext angepasst werden.

Wie setzt man das Selbstevaluationstool ein? Die Lehrperson selbst kann die Fragen beantworten. Es können aber auch Ausbilder*innen und Schüler*innen einbezogen werden. Dann muss sichergestellt sein, dass ein Vertrauensverhältnis unter den Beteiligten besteht, damit Einschätzungen frei geäußert werden können.

 

Ressourcen

Text: Praxisleitfaden – (Selbst-)Evaluation projektorientierter Lern- und Arbeitsaufgaben

Download (german)

Download (englisch)

 

Literaturquellen:

Howe, F. & Gessler, M. (2018). Lern- und Arbeitsaufgaben. In:  P. Grollmann & F. Rauner: Handbuch der Berufsbildungsforschung. 486 – 494. wbv Media GmbH & Co. KG

Howe, F. & Knutzen, S. (2012). Entwickeln von Lern- und Arbeitsaufgaben .  (Kompetenzwerkstatt – Praxis-orientiert ausbilden!, Bd. 4), Konstanz: Christiani.

Previous Gestaltung und Durchführung von Lern- und Arbeitsaufgaben/Projekten
Next Implementierung von KI-Schulprojekten
Table of Contents