Kompetenzprofile von Lehrenden in der Ausbildung

You are here:
< All Topics

Von Lehrpersonen für Lehrpersonen – Welche Kompetenzen sind hilfreich?

Selbstkompetenz:

  • Selbstmanagement: Die eigenen Ziele und Werte kennen, entsprechende Prioritäten setzen, Arbeiten delegieren, die eigenen Grenzen kennen und sich entsprechend abgrenzen.
  • Selbstdisziplin: Sich auch in komplizierte KI-Themen einarbeiten können.

 

Methodenkompetenz:

  • Projektmanagement: Projekte steuern, planen, durchführen und evaluieren.
  • Führungskompetenz: Auszubildende/ Schüler*innen anleiten und unterstützen, sowie Zielvereinbarung treffen (welche flexibel angepasst werden sollten).

 

Sozialkompetenz:

  • Begeisterungsfähigkeit: Die Schulleitung und vor allem die Auszubildenden/ Schüler*innen von einem Projekt begeistern können und zum Mitmachen zu motivieren.
  • Einfühlungsvermögen: Sich in die Probleme und Schwierigkeiten der Schüler*innen hinein versetzen zu können, um Hilfestellungen zu geben. Dabei ist Geduld besonders gefragt, denn auch für die Schüler*innen handelt es sich um ein neues Themenfeld.
  • Teamfähigkeit: Mit Schüler*innen zusammenarbeiten und mit anderen Personen insb. Ausbilder*innen oder Lehrkräften intensiv kooperieren.

 

Fachkompetenz:

  • Grundlegendes fachbezogene Wissen über KI System, Begriffe und ihre Anwendung in der beruflichen Arbeitspraxis haben. 

 

ANMERKUNG:

*Praktische Tipps von Lehrpersonen für Lehrpersonen zur Umsetzung von KI-Projekten in Berufsschulen (gesammelt aus den Interviews und Fallstudien)

Ressourcen

  • PLATTFORM: Digitales Lehren und Lernen
  • Beschreibung: Auf der Plattform sind zahlreiche Lernmodule für Lehrer*innen zu finden, um die eigenen allgemeinen und fachspezifischen Medienkompetenzen auszubauen. 
  • Link:https://digill.de/lernmodule/
Previous Implementierung von KI-Schulprojekten
Table of Contents